Bremsen-Service

Bremsen-Service

 

Stellen Sie sich vor, Sie fahren gerade aus dem Urlaub zurück, haben womöglich noch einen schweren Wohnwagen angehängt, Sie fahren eine Serpentinenstrecke runter und plötzlich versagen die Bremsen oder was tun, wenn Sie auf nasser Fahrbahn rutschen und die Räder nur noch blockieren, weil das ABS nicht greift?

In diesen Fällen sieht es schlecht aus. Deshalb ist in Sachen Bremsen (z. B. Bremsscheibe, -belag) Vorsorge wichtiger als Nachsicht. Bremsenkomponenten, wie zum Beispiel die Bremsscheibe und der -belag, sind überlebenswichtig. Ihre einwandfreie Funktion schützt Sie und andere Verkehrsteilnehmer. Lassen Sie daher Ihre Bremsanlage regelmäßig überprüfen und eine defekte Bremsscheibe sowie anderweitig defekte Bremsenkomponenten austauschen. Nur so sind Sie jederzeit bremsbereit.

Vom Versschleiß betroffenen: Bremsscheibe & Co.
Austausch durch hochwertige Bosch-Ersatzteile
Gezielte Diagnose und professionelle Wartung

Bremsscheibe & Co. sind einem Verschleißteil ausgesetzt

Kaum ein anderes Bauteil im Fahrzeug unterliegt so starker Reibung und Abnutzung wie Bremskomponenten. Mit anderen Worten: Bei einer Bremsscheibe und den weiteren Komponenten ist Verschleiß vorprogrammiert. Wenn Sie nun feststellen, dass eine Bremsscheibe verschlissen ist, dann ist der Tausch immer paarweise vorzunehmen. Aber auch Bremsleitungen und die stark wasseranziehende Bremsflüssigkeit spielen für die optimale Funktion eine entscheidende Rolle.

Ergänzend gibt es Fahrsicherheitssysteme wie das elektronische Stabilitätsprogramm ESP ®, die Antriebsschlupfregelung ASR oder das Anti-Blockier-System ABS. All diese Komponenten dienen Ihrer und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Diese ist nur bei korrekter und regelmäßiger Wartung Ihrer Bremsanlage gegeben. Ist eine Reparatur an den Bremsen Ihres Fahrzeugs nötig, so führen wird diese unter Anwendung von hochwertigen Bosch-Ersatzteilen bzw. Bremsenkomponenten von Bosch gerne für Sie durch.

Fahrsicherheitssysteme retten Leben

Wer kann heute noch stotternd abbremsen? Dank des Anti-Blockier-Systems ist das nicht mehr erforderlich. Bei heftigen oder abrupten Bremsmanövern wie etwa einer Notbremsung können die Räder schnell blockieren. Das Fahrzeug gleitet dann über die Fahrbahn und lässt sich nicht mehr lenken. Hier greift das ABS ein. Es reduziert den Bremsdruck und bremst in kurzen periodischen Abständen. So blockieren die Räder nicht und das Fahrzeug lässt sich weiterhin steuern.

In zu schnell gefahrenen Kurven greift die Fahrdynamikregelung ESP ® ein und verhindert, dass das Fahrzeug ins Schleudern kommt oder gar ausbricht. Bei zu abruptem Beschleunigen hingegen, können die Räder schnell durchdrehen. Das mag bei Burnouts als Showeinlage erwünscht sein, im Straßenverkehr stellt es jedoch eine unerwünschte Gefährdung dar. Dafür gibt es die Antriebsschlupfregelung ASR. Sie greift in die Motorsteuerung ein, verhindert das Durchdrehen der Räder und dient somit nicht nur der Stabilität sondern gewährleistet auch die Lenkbarkeit des Fahrzeugs. Diese Errungenschaften der Technik verhindern Unfälle und können im Ernstfall Leben retten – vorausgesetzt sie funktionieren einwandfrei und werden regelmäßig geprüft und gewartet. Hier können Sie sich voll auf unsere geschulten Fachleute und die vorhandenen Prüftechniken verlassen.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Ob es um Fahrsicherheitssysteme oder die Bremsanlage geht, bei Prüfung, Wartung und Reparatur profitieren Sie vom Know-how unserer Experten und der erstklassigen Ausrüstung unserer Werkstatt. Unser Werkstattpersonal wird bei regelmäßigen Schulungen auf den neuesten Stand der Technik gebracht und ist damit auch für die fachgerechte und professionelle Wartung neuster Fahrzeuge und Systeme bestens vorbereitet. Wir haben Zugriff auf die Fahrzeugdaten aller gängigen Fahrzeughersteller und die entsprechenden Wartungsabläufe. Damit und dank der verwendeten Ersatzteile von Bosch sind wir bestens gerüstet. Sie können sich also voll und ganz auf uns verlassen. Denn Ihre Sicherheit ist uns wichtig.

Bremsflüssigkeit nicht vernachlässigen

Sie haben den Eindruck, dass der Bremsweg Ihres Fahrzeugs im Laufe der Zeit länger geworden ist? Das muss nicht unbedingt an einer verschlissenen Bremsscheibe oder an abgefahrenen Belägen liegen. Vielleicht ist lediglich die Bremsflüssigkeit zu alt. Sie ist stark hygroskopisch, zieht also Feuchtigkeit und Wasser an, wo sie nur kann. Übersteigt der Wassergehalt jedoch 3%, können sich Dampfbläschen bilden. Diese reduzieren die Bremskraft und führen im schlimmsten Fall zum Totalausfall der Bremsanlage. Daher empfehlen wir, die Bremsflüssigkeit aus Sicherheitsgründen regelmäßig prüfen und austauschen zu lassen.